1001 Nacht

Gold auf Lapislazuli in München

Am Samstag, 22.1.2011, war das lyrische Lesekonzert „Gold auf Lapislazuli“ zu Gast beim Festival Changing Views im Müchner Völkerkundemuseum. Dort wird derzeit die wunderbare Ausstellung „Die Aura des Alif“ über den Zauber der arabischen Schrift gezeigt. Passend dazu wurde unsere musikalische Lesung von den wunderbaren kalligraphischen Tafeln des Künstlers Zuheir Elia flankiert.

Der klanglich schöne und technisch sehr gut ausgestattete Vortragssaal war mit einem reizenden, herzlichen und wissbegierigen Publikum fast bis auf den letzten Platz ausverkauft. Den Veranstaltern und allen Helfern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt! 

Auf diesem Foto zeigt Zuheir Elia seine Interpretation des Gedichts „Gold auf Lapislazuli“: 

Lang ist mir die Nacht geworden,
seit du mich verlassen hast.
Ach Gazelle, du zerstörst
unsre Liebe, brichst den Bund!
Hast du unsren Bund vergessen,
als auf Rosenbett wir lagen,
uns in eine Schärpe hüllten,
eine Perlenkette formten,
wie zwei Zweige uns umfingen
und zu einem Leib verschmolzen?

Sterne strahlten nachts am Himmel,
Gold auf Lapislazuli.

Abdarrahman V. von Cordoba, gest. 1024
Aus dem Arabischen von Georg Bossong, 2005

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hundertundeine Nacht

Derzeit arbeite ich an der Übersetzung von 101 Nacht aus dem Arabischen nach der Handschrift AKM 00513 des Aga Khan Museums. Die Geschichten sind ganz zauberhaft und ich erlebe jeden Morgen wahre Übersetzungsabenteuer. So habe ich bereits einige Tage auf der geheimnisvollen Kampferinsel verbracht, wo die Menschenfresser hausen und man tunlichst wieder absegeln sollte, bevor sie einem die Haut abziehen. Doch dann kommt wieder ein so tröstliches Gedicht wie das folgende:

Jeden Morgen kommt gewiss ein neuer Morgen wieder,
Und die Sonne strahlt aufs neue, wenn sie ging hernieder.

Geht dem Menschen etwas Gutes auch einmal verloren,
Siehe, alles Gute kommt, nachdem es fort war, wieder.

Gott hat seinen Ratschluss und wird bald die Sorge wenden.
Sei geduldig, trau auf Gott, und singe deine Lieder!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zu diesem Blog

In diesem Blog werde ich in unregelmäßiger Folge von meiner Arbeit berichten. Ich freue mich auf Ihre Kommentare! Gern können Sie mir auch eine e-mail schreiben unter info@tausendundeine-nacht.com.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar
WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera